Aktuelles von unserer Kreisgruppe

Amphibienwanderung 2020

Warnschild für Autofahrer zur Amphibienwanderung | © S. Dölfel
Die Amphibien wandern wieder. Bitte vorsichtig fahren! (Foto: S. Dölfel)

Tagsüber bis zu 15 Grad Celsius, dazu laue Nächte mit etwas Regen - die Amphibien waren heuer Anfang März schon nicht mehr in ihren Winterquartieren zu halten und begannen zwei Wochen früher als üblich mit ihren Wanderungen. Hals über Kopf wurden daher die Einsätze zum Aufbau der Krötenzäune organisiert, um den Straßentod möglichst vieler Individuen zu verhindern. Zum Glück waren unsere Helfer alle sehr spontan und so stehen schon jetzt alle Zäune in Nennslingen, Niederhofen, Kehl, Stirn, Weißenburg und Hohentrüdingen - ein herzlicher Dank an alle Aktiven! Jetzt werden die liebestollen Kröten, Frösche und Molche in den nächsten Wochen sicher über die Straße zu ihren Laichgewässern gebracht.

 

mehr zum Amphibienschutz...

 

Zwei LBV- Ehrenamtliche ausgezeichnet!

Am Montag den 7.10.19 wurden unsere zwei Vorstandsmitglieder Andreas Gastner und Bernhard Langenegger mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich von der Sparkasse ausgezeichnet und über eine unabhängige Jury bestimmt. 

Wir finden da hat es genau die Richtigen getroffen!

In diesem Sinne nochmal ...

Herzlichen Glückwunsch und bleibt so wie ihr seid!!!

 

Beringung der Wiesenweihen 2020

Nestling mit Ring (Foto: B. Langenegger)
Nestling mit Ring (Foto: B. Langenegger)

Das Jahr 2020 war ein äußerst erfolgreiches was die Bruten unserer Wiesenweihen betrifft. Die Wiesenweihe (Circus pygargus) ist ein Greifvogel aus der Gattung der Weihen. Sie ist ein Zugvogel und ein sehr seltener Brutvogel Deutschlands. Sie ist sogar seltener als der Seeadler! Zum Schutz dieses seltenen Vogels hat der LBV ein Artenhilfsprogramm ins Leben gerufen. Wir stehen in Kontakt mit Landwirten, sichern gefundene Gelege und beringen die Jungvögel. Anhand der Beringung lassen sich u. A. nachvollziehen wohin die Tiere wandern, wie alt sie werden und vieles mehr. Dieses Jahr konnten bei vier Bruten insgesamt 14 junge Wiesenweihen beringt werden!
Gegenüber 2019 stellt das eine schöne Steigerung dar. Letztes Jahr konnten "nur" neun Jungvögel beringt werden!
Vielen Dank an alle Landwirte und Helfer ohne die der Schutz der Wiesenweihe nicht möglich wäre!

 

...mehr zur Wiesenweihe

100.000 LBV-Mitglied im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen geworben!

Wir freuen uns riesig, dass 100.000 Mitglied beim LBV begrüßen zu können! Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung des LBV wurde die vierköpfige Familie aus unserem Landkreis nun geehrt.

 

Natürlich freuen wir uns aber auch über jedes weitere Mitglied, dass sich bei der letzten Mitgliederwerbung dazu entschlossen hat Mitglied beim LBV zu werden! Deswegen fand am 20.10. eine Vogelinselführung für interessierte Neumitglieder statt. Bei der Führung über die Vogelinsel wurde den Neumitgliedern nicht nur die Flora und Fauna des Naturschutzgebiets nähergebracht, sondern auch ein erster Kontakt zur Kreisgruppe hergestellt. Besonderes Highlight waren, neben den angeregten Gesprächen, die seltenen Zugvögeln wie z.B. Kampf- und Alpenstrandläufer, die beobachtet werden konnten! 

Für uns bleibt noch zu sagen:

Herzlich Willkommen beim LBV!

 

Kontrolle der Wiedehopf- und Wendehalskästen

Wendehalskasten (Foto: A. Baumgärtner)
Wendehalskasten (Foto: A. Baumgärtner)

Der Frühling stellt für unsere Wiedehopf-/Wendehalsgruppe immer eine besonders spannende Zeit dar. Der exotische Wiedehopf und der gut getarnte Wendehals kommen dann aus ihren Winterquartieren zurück. Der Wendehals ist nämlich der einzige unserer heimischen Spechte, welcher zum überwintern gen Süden zieht.

Beide bevorzugen ähnliche Habitate: Streuobstwiesenähnliche, Beweidete Gebiete mit Großinsekten (für den Wiedehopf) bzw. Ameisen (für den Wendehals). 

Und auch die Wohnungsnot teilen sie. Der Wendehals ist zwar ein Specht, meißelt sich jedoch nicht selbst eine Höhle, wie dies andere Spechtarten tun. Er ist deshalb auf alte Höhlen angewiesen. Diese werden jedoch immer knapper. 

Deshalb haben wir auch dieses Jahr wieder für beide Arten Nisthilfen an geeigneten Stellen im Landkreis aufgehängt.

Weitere Informationen zu diesen zwei spannenden Arten sowie ihre einprägsamen Rufe finden sie unter Wendehals bzw. Wiedehopf

 

Haben sie einen Wiedehopf oder Wendehals gesehen/gehört?

Schreiben Sie uns unter weissenburg@lbv.de

 

Brutergebnisse der Schleiereulen 2019

6 Nestlinge in Störzelbach (Foto: B. Langenegger)
6 Nestlinge in Störzelbach (Foto: B. Langenegger)

Für das Brutjahr 2019 konnten wir in 73 kontrollierten Kästen 87 Schleiereulenküken dokumentieren. In 29 Ortschaften mit Schleiereulenkasten konnten bei den Kontrollen 12 Reviere festgestellt werden. Dies ist somit ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr! Erfreulich war ein Kasten in Trommetsheim. Hier konnten wir sowohl bei der Erst- als auch der Zweitbrut jeweils 7 Küken beringen! Auch in einem Kasten in Windsfeld konnten wir gleich 8 Küken auffinden! Insgesamt gab es so eine durchschnittliche Anzahl von 4,58 Jungen pro Brut. 

 

mehr zu den Schleiereulen...