LBV-Kreisgruppe Weißenburg-Gunzenhausen

Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen bietet eine hohe Vielfalt an Naturräumen, von den Flusstälern über die Hänge des Albanstiegs bis zu den Hochflächen. Eng verbunden damit ist die große Zahl an verschiedenen Natur- und Kulturlandschaften mit ihrem vielfältigen Arteninventar. Wir schützen, erhalten und fördern die regional typischen Lebensräume und die heimische Flora und Fauna mit den Ziel der Sicherung einer umfassenden Artenvielfalt. Mit Sachverstand und Augenmaß wollen wir den Naturschutz lokal voran bringen und dadurch ein Mit- und Nebeneinander von Mensch und Natur fördern.

Wendehals (Foto:S.Amler)
Wendehals (Foto:S.Amler)

Wiedehopf-/Wendehalsgruppe bekämpft Wohnungsnot

LBV-Aktive bitten um Meldungen von Wendehals und Wiedehopf

Der Frühling stellt für unsere Wiedehopf-/Wendehalsgruppe immer eine besonders spannende Zeit dar. Der exotische Wiedehopf und der gut getarnte Wendehals kommen dann aus ihren Winterquartieren zurück. Der Wendehals ist nämlich der einzige unserer heimischen Spechte, welcher zum überwintern gen Süden zieht.

Beide bevorzugen ähnliche Habitate: Streuobstwiesenähnliche, Beweidete Gebiete mit Großinsekten (für den Wiedehopf) bzw. Ameisen (für den Wendehals). 

Und auch die Wohnungsnot teilen sie. Der Wendehals ist zwar ein Specht, meißelt sich jedoch nicht selbst eine Höhle, wie dies andere Spechtarten tun. Er ist deshalb auf alte Höhlen angewiesen. Diese werden jedoch immer knapper. 

Deshalb hängen wir für beide Arten Nisthilfen an geeigneten Stellen im Landkreis auf.

Weitere Informationen zu diesen zwei spannenden Arten sowie ihre einprägsamen Rufe finden sie unter Wendehals bzw. Wiedehopf

Alfred Baumgärtner von der Wiedehopf/Wendehalsgruppe ruft dazu auf: "Melden sie uns bitte gesehene oder gehörte Wiedehopfe und Wendehälse. Wir sind über jede Meldung dankbar!"

 

Haben sie einen Wiedehopf oder Wendehals gesehen/gehört?

Schreiben Sie uns unter weissenburg@lbv.de

 

 

 

Brachvogel ( Foto: B.Langenegger)
Brachvogel ( Foto: B.Langenegger)

Wiesenbrüter in Not 

Jetzt Mithelfen und Kiebitz, Brachvogel und Co. schützen 

Die diesjährige Wiesenbrütersaison ist in vollem Gange. Seit Februar sind unsere Wiesenbrüterberater und die Gebietsbetreuung unterwegs, um Nester ausfindig zu machen, diese zu markieren und um mit den dortigen Landwirten zu sprechen. 

Aber nicht nur wir können unseren Wiesenbrütern helfen sondern auch Du! 

Versuche Gebiete in denen Brachvogel, Kiebitz und Co. vorkommen zu meiden,  leine deinen Hund an und versuche auch andere Störungen zu vermeiden, wenn du in der Nähe größerer Wiesen unterwegs bist. So können wir gemeinsam dafür sorge Tragen, dass auch unsere Kinder und Enkel noch die Flugkünste der Kiebitze bestaunen können. 

 

Unter Wiesenbrüter erfährst du noch vieles mehr zu diesem spannenden Thema.

Du willst dich engagieren oder hast einen Kiebitz gesehen? Du bist dir unsicher ob du in deinem Spaziergebiet aufpassen musst? Unter weissenburg@lbv.de erreichst Du uns. 

 

Stunde der Gartenvögel steht vor der Tür

Corona-Zeit nutzen und Vögel beobachten

Bald ist wieder die alljährliche "Stunde der Gartenvögel". Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende zählen Naturfreunde bei der "Stunde der Gartenvögel", welche Vögel sie in einer Stunde zu sehen bekommen. Diese Zahlen liefern u.a. Antworten auf die Auswirkungen des Klimawandels, welche Arten zu- oder abnehmen und wie sich die Umwelt entwickelt.
Also mach mit! Deine Meldung zählt!

Unter Stunde der Gartenvögel findest du alles was du wissen musst.

Wasserfrosch (Foto: S.Amler)
Wasserfrosch (Foto: S.Amler)

LBV-Amphibiensschutzzäune abgebaut.

Schönes Wetter lockt Menschen ins Freie aber schadet der Amphibienwanderung.

Die Sonne scheint und seit Mitte April erreichen oder übersteigen die Thermometer regelmäßig die 20 Grad Marke. Was viele Menschen freut wird für Tiere und Pflanzen zum Problem. Für unsere heimischen Amphibien ist die aktuelle Dürre äußerst problematisch. Zum Einen hat sich die Amphibienwanderung extrem in die Länge gezogen, zum Anderen sind im Vergleich zum Vorjahr bisher nochmal weniger Amphibien gewandert. Wir hoffen daher, dass nochmal Regen einsetzt uns so auch die letzten Amphibien ihre Laichgewässer erreichen können. 

 

Mehr zum Amphibienschutz erfährst du unter Amphibien

 

Wir haben eine neue Vorstandschaft!

Auf der Jahreshauptversammlung am 07.03. wurden unsere neuen Vorstände gewählt.

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde nicht nur gezeigt, was wir das Jahr über alles gemacht haben, sondern auch eine neue Vorstandschaft gewählt.

Vieles bleibt wie bisher, es wurden aber auch zwei Posten neu besetzt. Heidi Seiß übernimmt den Posten der Schriftführerin und Sebastian Amler den neuen Posten des Jugendbeauftragten.

Allen bisherigen Vorständen hierbei nochmals vielen Dank!

Wir haben Zuwachs!

Die LBV-Kreisgruppe Weißenburg-Gunzenhausen hat einen neuen Mitarbeiter

Ab Januar diesen Jahres hat die KG-WUG einen neues Mitarbeiter. Der 22- jährige Sebastian Amler wird unsere Kreisgruppe in Zukunft als hauptamtliche Kraft unterstützen. Vielen ist Sebastian schon durch seine ehrenamtliche Tätigkeit in der KG oder durch seinen Bundesfreiwilligendienst in der Umweltstation am Altmühlsee bekannt. Er wird uns in Zukunft nun nicht nur mehr ehrenamtlich, sondern auch in Sachen E-Mails, Website, Instagram, Koordination, Büroarbeiten und vielem mehr unterstützen.

Hier noch ein paar Worte von Sebastian selbst: " Hi, ich bin der Basti und bin von nun an hauptamtlicher Mitarbeiter in der KG. Ich freue mich schon riesig darauf mich noch mehr in die Arbeit der Kreisgruppe einbringen zu können! Zum LBV bin ich über einen Bundefreiwilligendienst in der Umweltstation am Altmühlsee gekommen und durch diesen Freiwilligendienst auch zur Kreisgruppe. Seit 2017 bin ich nun beim LBV und es wird immer mehr! Ich bin ehrenamtlich sowohl bei den Amphibien, als auch bei Fledermäusen, Wiesenbrütern, Schleiereulen und in der Öffentlichkeitsarbeit sowie für die Umweltstation am Altmühlsee aktiv. Aktuell studiere ich im 3. Semester Lehramt Sonderpädagogik mit Schwerpunkt Pädagogik bei Verhaltensstörungen in Würzburg. In meiner Freizeit bin ich für den LBV aktiv, gehe Birden oder spiele Basketball. Und von nun an bin ich eben auch noch Mitarbeiter in der KG. Ich freue mich!"

 

Aktuelle Veranstaltungen


Aktuelle Themen

Unsere Artenschutzprojekte

Weißstörche (Foto: H. Werth)
Weißstörche (Foto: H. Werth)

Unsere Biotopschutz-Projekte

Die Turteltaube - Vogel des Jahres 2020

Turteltaube (Foto: LBV-Bilderarchiv)
Turteltaube (Foto: LBV-Bilderarchiv)

Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Insektensommer - Zählen was zählt! (Di, 19 Mai 2020)
Marienkäfer (Foto: Andreas Gießler) Marienkäfer (Foto: Andreas Gießler)     Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ tauchen wir zusammen mit unserem bundesweiten Partner NABU zum dritten Mal mit dem Citizen Science-Projekt „Insektensommer“ in die faszinierende Welt der Insekten ein – und ganz Bayern kann mitmachen. Der Insektensommer 2020 findet vom 29. Mai bis 7. Juni und vom 31. Juli bis 9. August statt. NEU: die Entdeckungsfrage! Mehr erfahren
>> mehr lesen


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV